Für die Anmeldung zur Trauung rufen Sie bitte etwa
6 Monate vor Ihrem Wunschtermin in der Pfarrkanzlei
an (Di 15.00 bis 18.00, Mi, Do, Fr 10.00 bis 12.00 Uhr;
Tel.: 01/259 83 42 1210 Wien, Herzmanovsky-Orlandogasse 16
).











Folgende Dokumente benötigen die Brautleute:

Geburtsurkunde
Taufschein (einen aktualisierten erhalten Sie in Ihrer Taufpfarre)
Meldezettel
Lichtbildausweis
evtl. Heiratsurkunde, falls Sie schon standesamtlich verheiratet sind oder einen Nachweis über die Anmeldung zur standesamtlichen Trauung
Daten der Trauzeugen


Falls einer der Partner bereits verheiratet war oder nicht röm.-katholisch ist, geben Sie das bitte beim ersten Telefonat an, damit geklärt werden kann welche Dokumente erforderlich sind.
Vor der Hochzeit ist ein Eheseminar (Termine und Orte erfahren Sie in der Pfarrkanzlei oder unter
www.kirchliche-hochzeit.at) und ein Gespräch (das sogenannte Brautgespräch) mit dem Pfarrer nötig.

Die Trauzeugen
Die Trauzeugen müssen den Trauvorgang erfassen können, und volljährig sein. Sie müssen nicht getauft sein. Im Anschluss an die Trauung beglaubigen die Trauzeugen dies mit ihrer Unterschrift.
Die Aufgabe der Trauzeugen ist üblicherweise nicht mit dem Tag der Eheschließung erfüllt, sondern sie sollen auch nach der Heirat als Ansprechpartner und gegebenenfalls als Vermittler für die Eheleute zur Verfügung stehen. Dazu ist es natürlich gut, wenn sie sich zum christlichen Glauben bekennen, um so auch in einer christlichen Partnerschaft aus ihrem eigenen Glauben beratend zur Seite stehen zu können.